Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hier findet ihr die Landesarbeitskreise der Linksjugend [´solid] Thüringen

Ein Landesarbeitskreis (LAK) ist ein Verbund von Mitgliedern und SympathisantInnen unseres Landesverbandes, die sich zu einem Thema intensiv arbeiten wollen. LAKs sind dabei weit über die Grenzen der Ortsgruppen strukturiert und sind neben einer inhaltlichen Ausrichtung der Linksjugend ['solid] Thüringen auch ein wichtiger Faktor der Vernetzung untereinander.

Der LAK Feminismus bietet für alle Gender die Möglichkeit sich über jegliche queerfeministische Themen auszutauschen, sich zu vernetzen und gegebenenfalls Veranstaltungen, Kampagnen etc zu planen. In der Vergangenheit war der LAK zuständig für die Mitarbeit beim CSD Bündnis Erfurt durch die Ausgestaltung eines Infostandes zum Straßenfest und 2017 organisierte er zudem das FLTI*-Unite in Weimar. Ziel des Wochenendes war es, dass sich Frauen* im Jugendverband vernetzen und stärken können.
Der LAK trifft sich momentan nicht regelmäßig, die Kommunikation erfolgt über eine Telegram-Gruppe. Dort werden Termine für Treffen ausgemacht und diese dann wie gewohnt als Info an alle Verbandsmitglieder geschickt.

Der „LAK ['sisyphos] – Plattform für Kritik & Aufklärung“ begreift sich als ideologiekritisches Korrektiv. Fokus seiner Arbeit bildet die theoretische Auseinandersetzung zu den Themen Islamismus und den Antisemitismus in seinen verschiedenen Formen und die Formulierung einer linken Kritik an diesen Phänomenen auf der Grundlage der Beschlüsse der Bundeskongresse 2015 (Gegen jeden Antisemitismus) und 2018 (Gegen jeden Islamismus). Bei Bedarf sucht er über Positionspapiere in verbandsinterne oder gesellschaftliche Debatten zu intervenieren. Darüber hinaus kämpft er um die inhaltliche Weiterentwicklung des Jugendverbandes und bringt sich auf Landesjugendtreffen und Bundeskongressen mit Anträgen zu seinen Kernthemen ein.

http://sisyphos-thueringen.blogspot.com/

Antrag "Positionierung gegen Islamismus"
Antrag "Gegen jeden Antisemitismus"