Zum Hauptinhalt springen

LSPR

Thüringen Monitor 2021 mit klaren Erkenntnissen

Jede:r dritte Thüringer:in sieht hinter der Corona-Pandemie eine Verschwörung. Auch 2021 ist der Anteil der Menschen, die für Verschwörungsideologien zur Pandemie empfänglich sind oder diese teilen, unverändert. Diese Erkenntnis konnte neben anderen im „Thüringen Monitor“ der Universität Jena gewonnen werden. Für viele von uns mag das keine Überraschung sein. So finden in den vergangenen Tagen und Wochen wieder vermehrt Proteste (ohne Abstand und Maske) von selbsternannten „Querdenker:innen“ in verschiedenen Thüringer Städten statt.

Wir finden es unerträglich, dass immer noch zahlreiche Menschen sich im Namen der Wissenschaftsfeindlichkeit, der Desinformation und des Sozialdarwinismus versammeln. Leugnung der Gefahren durch die Corona-Pandemie und das gezielte Streuen von Fake-News haben unter anderem den größten Schaden in der Pandemie angerichtet. Dies wird vor allem mit Blick auf die Pandemielage in Thüringen und die viel zu niedrige Impfquote deutlich. Wir sagen deutlich: Querdenken, FUCK OFF!

Für den "Thüringen-Monitor" wird seit 2000 jährlich im Auftrag der Landesregierung eine repräsentative Gruppe von Thüringer:innen zu ihrer Haltung unter anderem zu Demokratie anonym befragt. Der Monitor macht bspw. deutlich, dass Antisemitismus kein Randphänomen, sondern tief in die Mitte der Gesellschaft verankert ist, wenn beispielsweise 45 % Äußerungen zur Schuldabwehr bzw. Aufrechnung jüdischer und deutscher Opfer zustimmen. Es bleibt viel zu tun.