Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Hambi bleibt - Kohleausstieg jetzt!

Was sich seit Wochen angekündigt hat, scheint seit gestern nun traurige Gewissheit: „Tag X“ ist gekommen - der Hambacher Forst in Nordrhein-Westfalen soll geräumt werden. Damitwerden nun unwiderrufliche Fakten geschaffen.Mit der Räumung der Baumhäuser verliert der Wald entscheidenden Schutz vor der Rodung. Der Hambacher Forst ist für viele mehr als ein weiterer Wald, der nun gerodet werden soll. „Der Hambacher Forst ist zu einem überregionalen Zeichen für den Klimaschutz und gegen die völlig verfehlte Klimapolitik der Bundesregierung geworden. Zudem hat er sich für viele Aktivist*innen über Jahre hinweg zu einem Zuhause entwickelt. Sie leben in den Baumhäusern und in der angrenzenden Siedlung.Er ist ein wichtiges Symbols des Widerstands",erklärt Alexander Seyffert, Landessprecher der linksjugend['solid] Thüringen, in einer aktuellen Pressemiteilung. Weiterlesen


LSPR

Schülerinnen und Schüler setzen ein Zeichen im Wartburgkreis vom 27.11.2012

Am Dienstag, den 27.11.2012 versammelten sich ca. 250 Menschen, vorwiegend Schüler_innen, um gegen das aktuelle Bildungssystem des Freistaats Thüringen ihren Protest zu zeigen. Im Vorfeld der Kundgebung kam es bereits zu einer großen Aufmerksamkeit, da einige Schulen ihren Schüler_innen die Teilnahme an der Veranstaltung untersagten. Nichtsdestotrotz beriefen sich die jungen Leute auf ihr Grundrecht zur Versammlungsfreiheit und lebten Demokratie. Hauptanliegen der Demonstrierenden waren vor allem die Überalterung des Lehrpersonals sowie die sehr dünne Personaldecke, wodurch es immer wieder zu... Weiterlesen


LSPR

Vom Protest zum Widerstand: Konsequent gegen Dresdens Naziaufmarsch! vom 10.02.2012

Mittlerweile ist der 13./ 14. Februar in Dresden ein Datum geworden, das symbolisch für den Erfolg antifaschistischer Proteste steht. In den letzten Jahren gelang es vielen AntifaschistInnen unterschiedlicher Spektren, ein bis dahin einzigartiges Zeichen zu setzen. Aber dieses Datum steht auch für einen absurden Gipfelpunkt der Repression. Durch den Erfolg der Aktionen des breiten antifaschistischen Bündnisses im Gegensatz zu „Menschenketten“ und bürgerlichen Gedenkaktionen, die angesichts eines Naziaufmarsches dann doch eher bizarr bis surreal wirken, wurden die Image- und... Weiterlesen