Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Stimme beim Landesparteitag

Wir leisten maßgeblich unseren Beitrag zum Wahlprogramm der Partei DIE LINKE für die Landtagswahl 2019 in Thüringen. Auf dem Landesparteitag dieses Wochenende wurden verschiedene Anträge und Änderungsanträge von uns beschlossen.

Unter anderem freuen wir uns darüber, dass wir uns nun gemeinsam mit der LINKEN gegen ein Tanzverbot an stillen Feiertagen in dem Programm aussprechen. Ein christlicher Hintergrund ist in Thüringen nicht bei jedem/r gegeben, eine freie und individuelle Betätigung muss auch an diesen Tagen gewährleistet werden.
Auch fordern wir nun gemeinsam den Gottesbezug aus der Präambel der Thüringer Verfassung zu streichen, da die Trennung von Religion und Staat bereits festgeschrieben ist und keine Glaubensvorstellung und Religion hervorgehoben sein sollte. Deshalb verlangen wir und die Mehrheit des Landesparteitags außerdem den Religionsunterricht an staatlichen Schulen als Wahlpflichtpfach zu tilgen, den Ethikunterricht verpflichtend für alle dafür einzusetzen und Religion lediglich als freiwillige Ergänzung zu belassen.

Neben den Erfolgen mit unseren laizistischen Anträgen haben wir es auch geschafft die Forderung nach kostenfreien Tampons und Binden auf öffentlichen Toiletten durchzubringen um der Diskriminierung von Menstruierenden auch hier ein Stück entgegen zu setzen und unsere Haltung gegen die Luxussteuer bei diesen Hygieneprodukten klar zu machen.
Umweltpolitisch fordern wir Massentierhaltung einzuschränken und den Verkauf von Tieren aus Massentierhaltung zu reduzieren.

Nicht mehr lange und auch dieser Parteitag neigt sich dem Ende. Die Tage folgt auch noch einmal eine Information zu allen angenommenen und abgelehnten Anträgen im Überblick und natürlich arbeiten wir auch weiter am eigenen Programm für und mit unseren JugendkandidatInnen Katja Maurer und Schorsch Buder.