Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LSPR

Durchschnittsabschlüsse für Thüringer Schüler:innen einführen!

Seit März 2020 hat die Pandemie unser Bildungswesen fest im Griff. Besonders die letzten Monate sind nicht spurlos an den Schüler:innen in Thüringen vorbeigegangen. Homeschooling, Wechselunterricht und Präsenzunterricht bei viel zu hohen Inzidenzwerten sind mehr als nur eine Herausforderung. Die Bedingungen für gute Bildung und Vorbereitung auf anstehende Abschlussprüfungen sind daher alles andere als befreidigend. Schulen waren meist die ersten Einrichtungen die geschlossen wurden, als die Anzahl der Neuinfektionen stiegen. Andererseits werden Betriebe und Großraumbüros immer noch so behandelt, als gäbe es dort kein Infektionsgeschehen.

Das Ende des Schuljahres und die anstehenden Abschlussprüfungen rücken immer näher. Wir fordern die kurzfristige Einführung von Durchschnitssabschlüssen. Schüler:innen sollten sich verbessern dürfen, aber alle sollten von einem Durchschnittsabschluss Gebrauchen machen können.

Die linksjugend ['solid] Thüringen unterstützt damit die Kampagne der Falken Erfurt "Nicht auf unseren Nacken!", die ebenso eine Anpassung der Abschlussprüfungen oder notfalls deren Aussetzung fordert. Schüler:innen sollten keine Nachteile bei ihren Abschlüssen haben, nur weil die Entscheidungsträger:innen in der Politik nicht willig sind die Wirtschaft zum Schutz der Bevölkerung einzuschränken.