Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Innenministerium blockiert Rettung von Menschen aus den griechischen Elendslagern

Nachdem bereits Horst „Vater aller Probleme“ Seehofer das Landesaufnahmeprogramm des Berliner Senats kippte, hat er nun auch das Aufnahmeprogramm der Thüringer Landesregierung zur Rettung von 500 Menschen aus den griechischen Lagern wie z.B. Moria unterbunden. Dabei verweist er darauf, dass er nur „bundeseinheitlich“ vorgehen will, was natürlich nur wieder eine Ausrede ist damit der Herr Innenminister nicht solche abstrakten Konzepte wie „Menschenrechte“ umsetzen muss.

Wir begrüßen den Vorschlag des Thüringer Integrationsministers Dirk Adams (B90/Grüne) gegen die scheinheilige Begründung des Bundesinnenministers zu klagen, jedoch wäre vermutlich auch viel geholfen, wenn Seehofer endlich seinen Hut nehmen würde und statt Politik mehr Zeit mit seiner Modelleisenbahn verbringt.