Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antifa muss praktisch werden, überall!

Die Bilder wie gestern eine Mischung aus fanatischen Trump-Anhängern, Neofaschisten und Verschwörungstheoretikern das Capitol in Washington DC stürmten, plünderten und 4 Parlamentsangestellte ermordeten schockierten die Welt.

Während Liberale und Konservative sich auf einmal überrascht und ein Bedrohung für die Demokratie sahen waren, müssen wir ganz ehrlich fragen: DAS MERKT IHR ERST JETZT?!

Angesichts der Radikalisierung und Militarisierung der amerikanischen Rechten unter Trump und seiner protofaschistischen MAGA-Bewegung besteht die Gefahr, dass jetzt wo die Democratic Party wieder an die Regierung zurückkehrt sich die Situation verschlimmert und rechte Angriffe zunehmen.

Statt jetzt hämisch über die USA zu lachen, sollten wir uns klarmachen: Nach den USA gibt es in Deutschland die zweitmeisten Anhänger der Trump verehrenden Verschwörungssekte QAnon, die radikale Rechte wird immer aggressiver und der Sturm auf den Reichstag und das Anschleusen von Provokateuren in das Gebäude durch die AfD zeigen: Es kann und es wird hier auch hier sowas passieren, wenn nichts getan wird.

Es braucht endlich einen praktischen antifaschistischen Konsens, ansonsten erwarten uns bald selber Weimarer Verhältnisse. Dafür muss sich vorallem die selbsterklärte Mitte endlich von ihrer kruden Hufeisentheorie und antikommunistischen Fanatismus verabschieden, was vorrangig dazu dient antifaschistische Arbeit zu diskreditieren bis kriminalisieren.

Support your local Antifa und organisiert euch!