Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

LSPR

Bericht vom 33. Landesjugendtreffen

Vergangenen Samstag tagten wir in der Fachhochschule Erfurt mit unserem 33. Landesjugendtreffen, wo wir den ganzen Tag leidenschaftlich und solidarisch diskutierten, beschlossen und wählten. Dazu lest ihr hier einen kleinen Bericht. Die wichtigsten inhaltlichen Beschlüsse findet ihr in den Dateien. Weiterlesen


Tag der politischen Gefangenen

Heute, am 18. März ist Tag der politischen Gefangenen. Wir erinnern heute noch mal an den Fall Lina E. und stehen solidarisch mit allen politischen Häftlingen! Faschos natürlich ausgenommen ;) Wir denken im Moment auch besondern an die mutigen Menschn, die sich in Russland gegen den Krieg aussprechen, demonstrieren gehen und nicht selten dafür festgenommen werden. Sie können euch nicht alle einsperren - haltet durch! Weiterlesen


"Wir sind die Jugend des Hochverrats!" - 33. Landesjugendtreffen

Nach einem langen Pandemiewinter und vielen Videokonferenzen freuen wir uns euch für das nächste Landesjugendtreffen (LJT) am 2. April in die Fachhochschule Erfurt einzuladen. Weiterlesen


Onlineveranstaltung: Fragen und Antworten zur Ukraine und Russland

Wir wollen mit Anastasia über Russland und die Ukraine sprechen. Das Thema ist in aller Munde, aber vielleicht fehlen euch dazu noch die Hintergrundinfos. Dafür haben wir hier die passende Veranstaltung für euch. Weiterlesen


Zur Zukunft des AZUBI-Tickets in Thüringen

Durch den Haushaltsbeschluss vom vergangenen Freitag im Thüringer Landtag steht fest: Auszubildende werden auf den erhöhten Kosten für das AZUBI-Ticket dieses Jahr sitzen bleiben. Laura Meisgeier und Paul Gruber aus dem Landessprecher:innenrat der linksjugend ['solid] Thüringen kommentieren das wie folgt: Weiterlesen


LSPR

Die globale Minderausgabe ist ein Mittelfinger an zukünftige Generationen!

Einen Tag vor dem zweiten Jahrestag des Thüringer Dammbruchs am 5. Februar 2020, wurde heute im Thüringer Landtag der Haushalt 2022 durch die Stimmen von Rot-Rot-Grün und der CDU beschlossen. Da ohne die CDU nach wie vor keine demokratische Mehrheit im Landtag erzielt werden kann, waren auch bei diesen Haushaltsverhandlungen schwierige Verhandlungen und Kompromisse vorprogrammiert. Weiterlesen